Shiatsu − Volker Mayer
Shiatsu - eine ganzheitliche Gesundheitsförderung
Shiatsu

berühren-bewegen-bewirken

Shiatsu erfasst den momentanen Zustand der Meridiane und deren aktuelles Ungleichgewicht und setzt genau an diesem Punkt mit der Behandlung an.

Shiatsu (wörtlich Finger-Druck) ist eine ganzheitliche Gesundheitsförderung deren Ursprung der fernöstlichen Philosophie und Lebenskunst entstammt.

Gemäß diesem asiatischen Erfahrungswissen wird der Mensch von der Energie (Qi) bestimmt, die in seinem Körper entlang von Energiekanälen, der Meridiane fließt.

Ist der Energiefluss gestört, können wir das sowohl physisch z. B. als Verspannung, Steifheit oder als schmerzende Bereiche im Körper wahrnehmen oder dies emotional, z. B. als innere Unruhe und Anspannung, Schlafstörung oder Antriebslosigkeit spüren.

Eine Shiatsu-Behandlung stärkt Ihre Selbstheilungskräfte und trägt zur Gesundheitsvorsorge bei. Sie eignet sich für Menschen jeden Alters. Achtsamkeit und Aufmerksamkeit des Behandelnden dem Empfangenden gegenüber, sind wesentliche Charakteristika der Shiatsu-Arbeit.

Achtsam und respektvoll wird mit ruhigen und fließenden Bewegungen, die sanfte Dehnung und Rotationen einschließen, mit klarem und konstantem Druck am ganzen Körper gearbeitet.

Anwendungsgebiete:

  • Rückenbeschwerden
  • Verspannungen
  • Behandlung nach Operationen
  • Erschöpfungszustände
  • Schlafstörungen
  • Antriebslosigkeit
  • Stärkt das Immunsytem